Schöne Abende mit netten Menschen, schönen Tönen in lauschiger Atmosphäre und Freiraum für alle, die sich künstlerisch ausdrücken möchten, dazu ein warmes Feuer! Mitmacher wie Gäste sind von Mai bis September jeden zweiten Donnerstag ab 19:30 im Schlossgarten Loshausen herzlich willkommen.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20:00 Uhr

JULI 2021

Donnerstag 22.Juli2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit Up for Debate. Philip Bölter und BollesCountryBand

SommerBandCamp mit Philip Bölter Teil 1

Gleich drei Bands mit den Wurzeln in unserer Region wird der Musiker Philip Bölter in diesem Sommer coachen und betreuen. Unsere Bandworkshops bieten  die Möglichkeit über den Tellerrand des eigenen Instrumentes zu schauen und vom Zusammenspiel verschiedener musikalischen Gruppen zu profitieren.

So kann es sehr erhellend und lustvoll sein, wenn Gitarristen sich mit Techniken und Spielkonzepten der Schlagzeuger beschäftigen können, wenn Sänger etwas über Improvisationskonzepte der Saxophonisten lernen, wenn Schlagzeuger über Phrasierungstechniken der Sänger erfahren, kurz um, wenn jeder von jedem lernt und der Input des Dozenten kommt. Wir vernetzen unser Know How und machen es für die Gesammtgruppe nutzbar.

August 2021

05.August2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit Funny Fenners. Philip Bölter und BollesCountryBand

SommerBandCamp mit Philip Bölter (Teil2)

Unserer Sommerreihe begleitet 4 Jungs und Frontfrau Amber! Und alle heißen Fenner. Alle miteinander Verwandt? Fast Alle! Wer die Musikalität dieser Menschen kennt freut sich wer sie nicht kennt kann sich freuen!

Im Vordergrund steht das Zusammenspiel in verschiedenen Bandbesetzungen, und unterschiedlichen Stilen wie Rock, Blues, Pop, Soul, Latin, Jazz etc. Das macht ungeheuer Spass und wir helfen Euch dabei so zu klingen, dass es „grooved“, und ein bestimmter Stil auch wirklich hörbar wird.

19.August2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit Bölter.

Alles Wirrwarr?

Bölter – PUNKT.
Damit ist alles gesagt.
Mehr? Dann spitz die Ohren. Wir sind dran. Es wird bunt.

Philip Bölter und 2 „neue“, einer davon am Schlagzeug, der andere am Bass machen zusammen mit Stimme und Gitarrenspiel das erste Muttersprachen Album von „Bölter.“ rund. Im Winter geschrieben und im im frühen Jahr produziert ist die „Neue“ von Philip Bölter und seinem Trio voll mit Philosophie, Lebensenergie und Spielfreude.

Die Band „bölter.“ steht für ehrliche, handgemachte Musik. Eigenständig, eingängig und eigentlich genau so, wie viel Holz und wenig Blech klingen kann: kraftvoll und erdig.
Wenn Philip Bölter (Gesang, Gitarren und Mundharmonika), Heiko Peter (Schlagzeug) und Steffen Knauss (Bass) die Bühne betreten, erkennt man sofort deren Lebensfreude und Spaß am gemeinsamen Musizieren. Mit ihrer Musik schaffen sie einen Raum, in dem jeder die Zeit anhalten, seine Seele spüren und er selbst sein kann. Musik, die weder am Computer noch im Kopf entsteht sondern aus dem Bauch heraus kommt.
Musikalisch anzusiedeln sind die drei Jungs im Blues-Rock, Folk und Pop. Wer gerne Neil Young, Stoppok, Udo Lindenberg oder AnnenMayKantereit hört, der ist bei „bölter.“ gut aufgehoben.

Es wird Bunt…

Freitag 27.August2021 | ab 19:00Uhr
GARTENLIEBE Open-Air 2021 !NUR MIT TICKET + VORANMELDUNG!

Rainer von Vielen (Acoustic Duo)
Lover 303 (Conni Maly & Mani Neumeier)

Nach dem großartigen Event mit dem Orange Soundsystem im vergangenen September wollen wir uns und euch auch in diesem Jahr einen kleinen Ersatz für die ausgefallen Festivals bieten.
Zwei tolle Acts und drei bekannte Namen versprechen einen kultigen Abend.

Den Anfang macht Rainer von Vielen, der diesmal mit seinem Acoustic-Duo und Gitarrist Mitsch Oko am Start ist und RvV-Klassiker in der Singer-Songwriter Version zum Lauschen und Tanzen im Gepäck hat.
Zu Acid Rock‘n Roll & Voodoo Trance tanzen wir dann in die Nacht mit Lover 303. Das ist die Liaison der Frankfurterin Conni Maly (Lava 303) und Mani Neumeier, dem Schlagzeuger und Urgestein von Guru Guru, die die Party mit treibenden Goa-Beats, psychedelischem Gitarrenspiel und einem wahren Trommelfeuerwerk zum kochen bringen und die Herzen aller Freaks höher schlagen lassen.
Wir freuen uns riesig auf eine tolle Party mit euch!!!
Steffen & Sarah

 

 

 

Fakten

Einlass 19.00 Uhr

20.30 -21.30 Uhr Rainer von Vielen
22:00 -24.00 Uhr Lover 303

Location: 


Schlossgarten Loshausen, Kasseler Straße 39,
34628 Willingshausen

FOOD by Food Fahrbrik

Anmeldung, Tickets, Infos:

Anmeldung, Tickets, Infos:

Tickets 22,50 €

Die Veranstaltung ist streng limitiert in der Besucherzahl. Sichert euch eure Tickets schnell.
Für die Anmeldung schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „Gartenliebe“ an:
schlossgartenloshausen@gmail.com
In der E-Mail müssen die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer und Mailadresse von ALLEN Personen angegeben werden, die ihr anmelden möchtet.
Ihr bekommt dann die Infos und die Paypaladresse mitgeteilt, über die ihr die Tickets bezahlen könnt.
Erst wenn die Kontaktdaten vollständig vorliegen und die Zahlung eingegangen ist, ist die Anmeldung verbindlich zugesichert
Coronakram

Teststation ab 18 Uhr geöffnet!

Bitte beachtet das Hygiene-Konzept vor Ort, damit wir die Veranstaltung sicher durchführen können!

Wir dürfen das Open Air ohne Masken feiern, beim Besuch der Sanitäranlagen/Theke empfehlen wir das Tragen von medizinischen Mund-Nasen-Schutzmasken.
Da auch geimpfte und genesene Personen das Coronavirus übertragen können und wir alle unbeschwert tanzen wollen, und als Privatpersonen/Veranstalter kein Risiko eingehen möchten, erwarten wir von jedem Teilnehmer einen tagesaktuellen negativen Corona-Test am Einlass. Diesen könnt ihr vorab im Testzentrum eurer Wahl machen und mitbringen oder euch vor Ort im Schlosspark an der Teststation der Apotheke Adam kostenlos testen lassen. Wer dazu nicht bereit ist, den möchten wir bitten, vom Besuch der Veranstaltung abzusehen. Wir werden darüber am Einlass keine Diskussionen führen und hoffen auf euer Verständnis und einen rücksichtsvollen Umgang miteinander.
(Die Pandemie bedingten Regelungen stehen unter Vorbehalt der aktuellen Entwicklungen und Verordnungen der hessischen Behörden. Sollte die Veranstatung nicht stattfinden können, erstatten wir die Tickets.)

 

September 2021

02.September2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit Fatmull, Philip Bölter und BollesCountryBand

SommerBandCamp mit Philip Bölter (Teil3)

Teil 3 unserer Sommerreihe „Fatmull“ meets Bölter!
Aus ein paar anfänglichen Treffen entwickelten sich mit der Zeit Songensembles, welche aus verschiedensten Genres den Sound der Band kreieren. Eine Prise Stoner, eine Prise Psychedelic, eine Prise Hardrock und zum Teil auch eine Prise Blues-Rock.
Doch wie nennt man die Musikrichtung der Jungs? Das wissen sie selbst nicht so genau: Psychedelic-Stoner-Rock?
Fest steht jedenfalls, dass sie mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire an hauptsächlich eigenen Songs das Publikum auf eine exorbitante Reise mitnehmen werden, die Lust auf mehr macht. Anschauen lohnt sich, Zuhören noch mehr. Fatmull – das sind Jan am Gesang und der Gitarre, Jonas an der Gitarre, Addi am Schlagzeug und Jonas am Bass.

Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man eigene Songs mit seiner Band spielt. Viele Musiker sind aber etwas unsicher wie der Weg zu einem guten eigenen Song aussehen kann. Auf diesem Gebiet wollen wir Euch Ideen und Techniken mit auf Euren Weg mitgeben.

16.September2021 | ab 19:30Uhr


Konzertabend mit Robert Oberbeck und Maik Garthe

Robert singt wahrhaftige Geschichten, selbst wo sie frei erfunden sein mögen, von Alltagskämpfern und Kleinstadthelden, von Zweiflern und gebeutelten Familien, von Ausbruchssehnsüchtigen ebenso wie von Rückzugsbedürftigen, die auf der Suche sind nach ihrer kleinen Schutzzone – während die Zeit und das Geschehen „da draußen“ sie ängstigt. Alles, was hier erzählt wird, spielt erklärtermaßen auf die eine oder andere Weise in Oberbecks Heimatstadt Marburg. Die musikalischen und sprachlichen Mittel jedoch stammen nicht aus Mittelhessen, sondern aus dem Arsenal englischsprachiger Songwriter: Man hört die Vorbilder Springsteen und Dylan – mindestens ebenso deutlich und eher aus Oberbecks Generation auch die Iren Glen Hansard und Damien Rice.

MAIK GARTHE Aufgewachsen im ausklingendem 20. Jahrhundert auf einem Bauernhof im nordhessischen Kellerwald. Nach Lehr- und Wanderjahren in verschiedenen musikalischen Projekten seit 2003 ein Teil des Kasseler Songwriter-Duos “Wuthe & Faust” und seit 2008 auch als Solist unterwegs.
Seine Songs entstehen im Schmelztiegel von Blues, Rock’n’Roll,Country und Folk und werden mit rauer, rhythmusorientierter Gitarrenarbeit, Bluesharp, Stompbox und sprödem Gesang dargeboten. Inspiriert von den Zerrissenheiten des modernen Lebens
handeln seine Songs von Vereinsamung und Beziehungsgeflechten, Rausch und Abstinenz sowie großen Ansprüchen und kleinen Nachlässigkeiten.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit jetzt wieder etwas ruhigeren Tönen!

30.September2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit The Aroha und Jazz aus Göttingen

Te Aroha bedeutet „Die Liebe“ auf Maori, die Sprache der Ureinwohner Neuseelands. Geigerin, Emily Peach, stammt aus Neuseeland und teilt ihre Liebe für Musik mit David Stadtrocker, ein Guitarrist aus dem Steigerwald. Zu ihrem Repertoire gehören eigene Kompositionen, Jazz und Volkslieder aus aller Welt.

Jazz aus Göttingen

07.Oktober 2021 | ab 19:30Uhr
Konzertabend mit Bluebardix und Philip Bölter(Solo)
Winter is coming – oh Moment noch! „Wir sind hier immer die letzten vor dem Winter“ Jonas, Bernd und Achim verabschieden den Sommer. Ein letztes Mal Rock On!
Bluebardix setzt auf erstklassige Unterhaltung und bedient sich dabei musikalischer Sahnestücke der letzten 40 Jahre,
von den Beatles über Bill Whithers und Pink Floyd bis hin zu Oasis, Soundgarden oder System of a Down.
Das Spektrum ist enorm breit gefächert und der geneigte Zuhörer ist überrascht,
was man mit drei Akustikinstrumenten auf die Beine stellen kann.
Seit einigen Jahren schon sind Bluebardix überregional bekannt für ihr breitgefächertes Genrepotpourri, das von den Beatles über Bill Withers und Pink Floyd bis hin zu Oasis, Soundgarden oder System of A Down reicht. Die Band setzt sich zusammen aus Achim Schultz (Gesang, Gitarre, Sax), Bernd Böttger (Bass, Gitarre, Backing-Vocals) und Jonas Giger (Drums, Percussion)

Bölter spielt auf der akustischen Gitarre so, dass man den Eindruck hat, als stünden gleich vier von seiner Sorte auf der Bühne. Und eine tadellose Harp obendrein. So dicht, so variabel,…mit unglaublich einfallsreichen Variationen unterläuft Bölter charmant alle Erwartungshaltungen in seinem Spiel und findet in seinen Interpretationen permanent neue Varianten. Nie vorhersehbar, fast schon perkussiv schlägt er in die Saiten, sodass er eine unglaubliche Dynamik erhält.